THEMA: Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 11 Jan 2017 19:25 #27826

Hallo Joel
so ähnlich drückte sich mein Bruder auch aus zum Schluss, bevor er es mir recht komplex vorher versuchte auf eine andere Art aufzuzeigen!
...sondern an das, was nötig war, um das sichtbare zu produzieren...

Der lebt irgendwie in einer anderen Welt, wie man was beschreiben tut.

Gruß, Pumuckel
Letzte Änderung: 11 Jan 2017 19:26 von Pumuckel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 11 Jan 2017 15:14 #27824

  • Tazitus
  • Tazituss Avatar
"denk nicht an das, was du siehst, sondern an das, was nötig war, um das sichtbare zu produzieren"
Ja, man könnte auch sagen, es ist das Prinzip von Ursache und Wirkung.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 11 Jan 2017 14:52 #27823

denk nicht an das, was du siehst, sondern an das, was nötig war, um das sichtbare zu produzieren
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 11 Jan 2017 13:31 #27822

  • Tazitus
  • Tazituss Avatar
Habe das falsch formuliert. Natürlich nicht zwingend erforderlich, sondern extrem wahrscheinlich, sonst wäre es ja der H.G
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 11 Jan 2017 12:56 #27821

  • Tazitus
  • Tazituss Avatar
@ Pumuckel, "Da stellt sich uns nur die Frage, wer wird als nächstes geschlachtet. Strategien hören bei vielen auf, weil sie
nicht mal über den Zaun schauen. Ging mir auch so, aber mein Bruder ist Mathegenie und hochbegabt und
beschäftigt sich mit über den Zaun schauen wie mit Ansätze von Mandelbrot. Da lernt man auf einmal auf
ganz andere Dinge mit der Zeit zu achten."
Da geb ich Dir Recht. Mathematische Kenntnisse erhöhen die Trefferquote erheblich. Dies betrifft insbesondere überpropotional optionslastige Märkte im Verhältnis zu ihrer Größe. Dies ist zum Beispiel im DAX der Fall. Dort sind bei über oder unterschreiten bestimmter Kursmarken, darauf folgende Impulse rein mathematisch zwingend erfolderlich. Wenn man das weiß, kann man das kurzfistig kapitalisieren.
Gruß Thomas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 10 Jan 2017 21:28 #27816

Hallo Grünschnabel,
wenn man ein System entwickelt bleibt ein nichts anderes übrig in die Vergangenheit zu schauen und zu analysieren.

...Das setzt aber Voraus das man alle Spiele und Bewegungen von Big Playern kennt um zu sagen das alles beim Gleichen geblieben ist.
Leicht überhebliche Sichtweise würde ich behaupten. ....Das haben schon einige zu mir gesagt und wurden eines besseren belehrt in
dem sie Kohle platt gemacht haben. :lol:

Die Vorgehensweise früher zu heute unterscheidet sich durch die besseren Möglichkeiten der Computertechnik,
Software und neue Anlage-Produkte um Märkte vorzubereiten.. Aber das Grundprinzip ist immer noch wie im
Schachspiel, der bessere Stratege gewinnt.

Man muss nicht alle Spiele kennen, nur die wichtigsten. Ist wie im Kampfsport.Manche lernen Jahrzehnte zig
Techniken und können sich schlecht wären und andere nur zehn wichtige und hauen die nach zwei Jahren
tägliches trainieren um.

Und glaubst du die großen Nummern kennen sich nicht? Sieht nach außen vielleicht nur so aus! Da kam
mal ein Bericht von Blackrock und seine Verbindungen. Da ist alles mit allem irgendwie vernetzt! Was
meinst du was die Verfolgen? Bestimmt nicht das andere mehr verdienen und vor allem Macht haben. :evil: .

netzfrauen.org/2015/11/27/goldman-sachs-...lenkt-goldman-sachs/

Da stellt sich uns nur die Frage, wer wird als nächstes geschlachtet. Strategien hören bei vielen auf, weil sie
nicht mal über den Zaun schauen. Ging mir auch so, aber mein Bruder ist Mathegenie und hochbegabt und
beschäftigt sich mit über den Zaun schauen wie mit Ansätze von Mandelbrot. Da lernt man auf einmal auf
ganz andere Dinge mit der Zeit zu achten.

Gruß, Pumuckel
Letzte Änderung: 10 Jan 2017 21:30 von Pumuckel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 10 Jan 2017 18:53 #27814

Pumuckel schrieb:
Joel da hast du vollkommen recht mit deinen Aussagen. Aber die Aussage dürfte

... würde sagen, geschwindigkeit war die wichtigste änderung im laufe der jahre. alle spiele und bewegungen von big playern sind die gleichen, sie werden nur viel schneller ausgeführt...

das Hauptproblem für viele sein. Wir haben im Tagesverlauf unterschiedliche .Parameter für die Charts deswegen.

Gruß, Pumuckel

Das setzt aber Voraus das man alle Spiele und Bewegungen von Big Playern kennt um zu sagen das alles beim Gleichen geblieben ist.
Leicht überhebliche Sichtweise würde ich behaupten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 10 Jan 2017 18:41 #27813

LET'S DO THAT!

joel schrieb:
HAU REIN OLI !!!

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 10 Jan 2017 18:40 #27812

Keiner wird zerfleischt :) Ich mag Dein Zeug gerne lesen.
joel schrieb:
es gibt viele menschen, die behaupten, dass scalping nicht mehr möglich ist. der typische grund dafür ist, wie uns gesagt wird, die verbreitung von hochfrequenzhändlern (hft), die scalping aus dem orderbuch unmöglich machen. die realität ist, das hft nicht das "echte" scalping getötet hat, aber es kann diejenigen verletzt haben, die mit einer form des handels benutzen, die sie fälschlicherweise als scalping wahrnehmen. "echtes" scalping beinhaltet die trades von total volumen von einzelhändlern und ihre schlecht platzierten aufträge. solange es viele einzelhändler ihn einem markt dgibt sollten wir in der lage sein zu scalpen. wir versuchen tatsächlich, die großen händler zu "vermeiden" darum passt euch der umgebung an und tradet nicht drauf los. und wer noch an die alten wurzeln hält und versucht zu flippen, na dann wird er ausflippen. ich würde sagen, geschwindigkeit war die wichtigste änderung im laufe der jahre. alle spiele und bewegungen von big playern sind die gleichen, sie werden nur viel schneller ausgeführt. wir müssen halt ein wenig besser antizipieren, weil die aufträge so schnell verschwinden. und nur weil es bei einen das nicht klappt heißt nicht das es nicht funktioniert. ich kann mich sogar erinnern das mal einen trader gab, der behauptet hat jigsaw ist blödsinn, nun aber lese ich das es nicht ohne geht! wären wir alle der gleichen meinung, dann wurde keiner von uns geld verdienen. ;) somit ist scalping thema für mich gegessen und der thread gehört wieder oli. und lasst ihn erst mal machen, zerfleischen könnt ihr ihn später immer noch. ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Podcast ... eine interessante Seite ... mit Oli und Karsten Kagels u.a. 10 Jan 2017 18:37 #27811

HAU REIN OLI !!!

Letzte Änderung: 10 Jan 2017 18:40 von joel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: DaxDestroyer