THEMA: Gold, Silber und Edelmetallaktien

Goldpreis im Wochenverlauf wenig verändert 12 Jan 2019 18:06 #29906

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.287,9.



Wochenkerze ist Doji
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann somit von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Allerdings erreichte der Gold-Future in der Vorwoche die psychologisch wichtige $1.300 Marke und konnte diese nicht überwinden.

Auch die langfristige diagonale Widerstandslinie, die im Chart rot eingezeichnet ist, wurde in der Vorwoche fast punktgenau erreicht und übte dann Druck auf die Entwicklung des Goldpreises aus.
Die abgeschlossene Wochenkerze zeigt sich jetzt als Doji (Wocheneröffnungskurs und Wochenschlusskurs liegen auf fast dem gleichen Kursniveau), was zusammen mit den zuvor genannten Entwicklungen neutral zu werten ist.



Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca. 60 % liegt.

Es wurde aber jetzt ein massives Widerstandsbollwerk im Bereich von $1.300 erreicht, was möglicherweise dazu führen wird, das der Gold-Future erst einmal den zurück gelegten Anstieg korrigieren wird.

Ein Kursrückgang unter das Vorwochentief bei $1.278,1 würde den Aufwärtstrend unterbrechen und könnte einen weiter nachgebenden Goldpreis bis in den Bereich von $1.250 einleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zu den Signalen auf meiner Homepage.!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Letzte Änderung: 12 Jan 2019 18:06 von kagelstrading.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis erreicht $1.300 und langfristige Widerstandslinie 05 Jan 2019 22:02 #29892

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.286,2.



Kursgewinne können nicht gehalten werden
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann somit von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Allerdings erreichte der Gold-Future im Wochenverlauf die psychologisch wichtige $1.300 Marke und konnte diese nicht überwinden.
Auch die langfristige diagonale Widerstandslinie, die im Chart rot eingezeichnet ist, wurde fast punktgenau erreicht und übte dann Druck auf die Entwicklung des Goldpreises aus.
Somit konnten die deutlichen Kursgewinne zum Wochenschluss nicht gehalten werden und die Wochenkerze endete fast als Doji, was zusammen mit den zuvor genannten Entwicklungen negativ zu werten ist.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca. 60 % liegt.

Es wurde aber jetzt ein massives Widerstandsbollwerk im Bereich von $1.300 erreicht, was möglicherweise dazu führen wird, das der Gold-Future erst einmal den zurück gelegten Anstieg korrigieren wird.

Ein Kursrückgang unter das aktuelle Wochentief bei $1.278,1 würde den Aufwärtstrend unterbrechen und könnte einen weiter nachgebenden Goldpreis bis in den Bereich von $1.250 einleiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zu den Signalen auf meiner Homepage.!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis setzt Aufwärtstrend fort und nähert sich der 61,8 % Fibonacci Korrektur 30 Dez 2018 21:09 #29882

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.283,4.



Wochenkerze endet als positive Trendkerze
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Der Goldpreis hat den aufwärts gerichteten Trendkanal (im Chart grün eingezeichnet) nach oben verlassen und zeigt deutliche Aufwärtsdynamik. Im Wochenverlauf hat sich eine positive Trendkerze entwickelt, wobei der Wochenschlusskurs nahe am Wochenhoch liegt. Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.

Nächstes Kursziel die 61,8 % Fibonacci Korrektur?
Im Verlauf der Woche wurde die wichtige 50 % Fibonacci Korrektur (bezogen auf den Kursrückgang vom Jahreshoch bei 1.369,4 zum Jahrestief bei 1.167,1) bei 1.268,3 überschritten. Das nächste Kursziel sollte jetzt die 61,8 % Fibonacci Korrektur bei 1.283,4 sein, die im Chart eingezeichnet ist.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis weiterhin bei ca. 60 % liegt. Es könnte weiteres Aufwärtspotential bis zur im Chart rot eingezeichneten langfristigen diagonalen Widerstandslinie im Bereich von $1.300 bestehen.

Erst ein Kursrückgang unter das Tief der letzten drei Wochen bei 1.236,5 würde das positive Chartbild auf neutral drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zu den Signalen auf meiner Homepage.!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis korrigiert im Aufwärtstrend 16 Dez 2018 22:56 #29860

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.242,3.



Wochenkerze schließt nahe am Wochentief
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkte und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Der Goldpreis bewegt sich weiter innerhalb des aufwärts gerichteten Trendkanals (im Chart grün eingezeichnet). Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Zum Wochenbeginn wurde das Vorwochenhoch kurz überschritten, aber im Wochenverlauf gab der Goldpreis dann stärker nach und bewegte sich in Richtung des 200 Wochen Gleitenden Durchschnitts (braune Linie). Der Wochenschlusskurs befindet sich in der Nähe des Wochentiefs, so dass sich eine Korrekturkerze im Aufwärtstrend entwickelt hat.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein etablierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt. Das nächste Kursziel dürfte das 50% Fibonacci Korrekturniveau bei $1.268,3 sein.

Erst ein Kursrückgang unter das Vorwochentief bei 1.226,6 würde das positive Chartbild auf neutral drehen.



Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zu den Signalen auf meiner Homepage.!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis zeigt Stärke und durchbricht 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt 09 Dez 2018 06:21 #29838

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.254.



Wochenkerze entwickelt sich als positive Trendkerze
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein etablierte Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkt und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Im Wochenverlauf hat sich im Zuge eines deutlichen Kursanstiegs eine positive Trendkerze entwickelt und der Goldpreis erreichte ein 4-Monats-Hoch. Der Goldpreis bewegt sich weiter innerhalb des aufwärts gerichteten Trendkanals (im Chart grün eingezeichnet).

Wichtige Widerstände wurden genommen
Der wichtige mittelfristige Widerstandsbereich zwischen $1.25/1.245, wo sich das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau befindet (im Chart nicht eingezeichnet), wurde überschritten.

Auch der viel beachtete 200 Wochen Gleitende Durchschnitt (braune Linie im Chart), der aktuell bei $1.235,3 notiert, wurde überschritten, was positiv zu werten ist.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein etablierte Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt. Das nächste Kursziel dürfte das Fibonacci 50 % Korrekturniveau bei $1.268,3 sein.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das aktuelle Wochentief bei 1.226,6 würde das positive Chartbild auf neutral bzw. negativ drehen.




Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Hier gibt es die Möglichkeit meine Analyseergebnisse für eigene Handelsstrategien mit Gold und Silber zu nutzen: Zu den Signalen auf meiner Homepage.!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis testet 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt 02 Dez 2018 19:15 #29812

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.227,8.



Wochenkerze entwickelt sich als positive Aussenkerze
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein definierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkt und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Im Wochenverlauf hat sich eine sogenannte Aussenkerze (Outside Bar) entwickelt, was bedeutet, das das Vorwochentief unterschritten und das Vorwochenhoch überschritten wurde. Im Verlauf der Woche hat es einen leichten Kursanstieg gegeben. Der Goldpreis bewegt sich weiter innerhalb des aufwärts gerichteten Trendkanals (im Chart grün eingezeichnet).

Wichtige Widerstände bremsen bisher den Preisanstieg aus
In den vergangenen sechs Wochen konnte der mittelfristige Widerstandsbereich zwischen $1.25/1.245 nicht überschritten werden, wo sich das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau befindet.

Auch der viel beachtete 200 Wochen Gleitende Durchschnitt (braune Linie im Chart) notiert aktuell bei $1.235,2 und stellt einen wichtigen Widerstand dar. Das aktuelle Wochenhoch befindet sich genau am 200 Wochen Gleitenden Durchschnitt.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein definierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt. Das nächste Kursziel dürfte in diesem Fall das Oktoberhoch bei $1.246 sein.

Das neutrale bis verhalten positive Chartbild würde sich deutlich verbessern, wenn das Wochenhoch bei 1.234,9 überschritten wird. In diesem Fall bestünde weiteres Aufwärtspotential bis zum Oktoberhoch bei 1.246.

Es bleibt abzuwarten, ob der Goldpreis die Kraft entwickeln kann, die Widerstandszone bei $1.235/1.245 zu durchbrechen.

Erst ein relativ unwahrscheinlicher Kursrückgang unter das aktuelle Wochentief bei 1.210,5 würde das Chartbild auf negativ drehen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Kauf- und Verkaufssignale für Gold und Silber mit zu traden!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis im Wochenverlauf kaum verändert 25 Nov 2018 15:02 #29794

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.223,4.



Wochenkerze entwickelt sich als Doji
Ausgehend von dem im August erreichten Jahrestief bei $1.167,1 liegt im Wochenchart ein definierter Aufwärtstrend vor, der durch steigende Tiefpunkt und steigende Hochpunkte charakterisiert ist. Grundsätzlich kann von weiter steigenden Kursen ausgegangen werden.
Im Wochenverlauf hat sich eine sogenannte Doji-Kerze entwickelt, was bedeutet, das der Eröffnungs- und Schlusskurs der vergangenen Woche auf fast dem gleichen Kursniveau liegen. Es hat also kaum eine relevante Kursveränderung gegeben. Der Markt ist trendlos und bewegt sich seitwärts unter sehr geringer Volatilität.

Wichtige Widerstände könnte Preisanstieg ausbremsen
In den vergangenen fünf Wochen konnte der mittelfristige Widerstandsbereich zwischen $1.25/1.245 nicht überschritten werden, wo sich das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau befindet.

Auch der viel beachtete 200 Wochen Gleitende Durchschnitt (braune Linie im Chart) notiert aktuell bei $1.235,5 und stellt einen wichtigen Widerstand dar.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein definierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt. Das nächste Kursziel dürfte in diesem Fall das Oktoberhoch bei $1.246 sein.

Das neutrale bis verhalten positive Chartbild würde sich jedoch deutlich verschlechtern, wenn das Wochentief bei $1.218,5 unterschritten wird. In diesem Fall könnte sich Abwärtspotential bis zum Oktobertief bei 1.186 entwickeln.

Es bleibt abzuwarten, ob der Goldpreis die Kraft entwickeln kann, die Widerstandszone bei $1.235/1.245 zu durchbrechen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Kauf- und Verkaufssignale für Gold und Silber mit zu traden!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis testet erfolgreich die $1.200 Marke 17 Nov 2018 18:35 #29771

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.222.



Goldpreis schließt am Wochenhoch
Vor 14 Wochen fiel der Goldpreis durch die psychologisch wichtige $1.200 Marke und erreichte ein neues Jahrestief bei 1.167,1, wie man im Chart sehen kann. In den darauf folgenden Wochen kam es zu einer leichten Kurserholung und der Gold-Future bewegte sich im wesentlichen seitwärts um die $1.200 Marke.

Vor sechs Wochen ist es dann zu einem Ausbruch aus der Trading Range (Konsolidierung) der vorangegangenen Wochen gekommen, und es liegt damit ein definierter Aufwärtstrend vor, der sich innerhalb des im Chart mit dem grün eingezeichneten Trendkanals bewegt.

Vor vier Wochen wurde dann das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau bei $1.244,4 erreicht, welches nicht durchbrochen werden konnte. In den darauf folgenden drei Wochen hat der Goldpreis die vorangegangene Aufwärtsbewegung korrigiert und fiel bis zum aktuellen Wochentief bei $1.196,6 zurück. Mit diesem Wochentief wurde auch die untere Trendkanallinie erfolgreich getestet. Der Wochenschlusskurs liegt bei $1.222 und damit knapp unter dem Wochenhoch bei $1.226.

Wochenkerze entwickelt sich als positive Korrekturkerze
Im Wochenverlauf entwickelte sich also eine positive Korrekturkerze, was positiv zu werten ist. Die psychologisch wichtige $1.200 Marke wurde erfolgreich getestet und hat gehalten.

Der aufgehend vom Jahrestief bei $1.167,1 vorliegende Aufwärtstrend ist noch intakt, aber durch die Korrektur der letzten drei Wochen unterbrochen.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein definierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen wieder steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt. Das nächste Kursziel dürfte das Oktoberhoch bei $1.246 sein.

Das neutrale bis verhalten positive Chartbild würde erst bei Kursen unter $1.196 auf negativ drehen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Kauf- und Verkaufssignale für Gold und Silber mit zu traden!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Gold, Silber, HUI-Index – Aussichten für 2017 10 Nov 2018 16:49 #29755

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.210,3.



Goldpreis korrigiert im definierten Aufwärtstrend
Vor 13 Wochen fiel der Goldpreis durch die psychologisch wichtige $1.200 Marke und erreichte ein neues Jahrestief bei 1.167,1, wie man im Chart sehen kann. In den darauf folgenden Wochen kam es zu einer leichten Kurserholung und der Gold-Future bewegte sich im wesentlichen seitwärts um die $1.200 Marke.

Vor fünf Wochen ist es dann zu einem Ausbruch aus der Trading Range (Konsolidierung) der vorangegangenen Wochen gekommen und es liegt damit ein definierter Aufwärtstrend vor, der im Chart mit dem grün eingezeichneten Trendkanal gekennzeichnet ist.

Vor drei Wochen wurde dann das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau bei $1.244,4 erreicht, welches nicht durchbrochen werden konnte. In den darauf folgenden zwei Wochen hat der Goldpreis die vorangegangene Aufwärtsbewegung korrigiert und fiel bis zum aktuellen Wochentief bei $1.207,2 zurück. Der Wochenschlusskurs liegt bei $1.210,3.

Wochenkerze entwickelt sich negative Korrekturkerze
Nachdem das 38,2 % Fibonacci-Korrekturlevel vor drei Wochen nicht überschritten werden konnte und auch in den vergangenen zwei Wochen der Widerstand im Bereich von $1.238 immer deutlicher wurde, liegt nun eine bestätigte Widerstandszone im Bereich von $1.238/1.245 vor. Es bleibt abzuwarten, ob und wann diese Kursbarriere überschritten werden kann. Die vergangene Woche hat sich als negative Korrekturkerze entwickelt, wobei ein 3-Wochen-Tief erreicht wurde.

Der aufgehend vom Jahrestief bei $1.167,1 vorliegende Aufwärtstrend ist noch intakt, aber durch die Korrektur der letzten zwei Wochen unterbrochen.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochenchart liegt weiterhin ein definierter Aufwärtstrend vor, wodurch die Wahrscheinlichkeit für einen wieder steigenden Goldpreis bei ca. 60 % liegt.

Das neutrale bis verhalten positive Chartbild würde erst bei Kursen unter $1.200/1.186 auf negativ drehen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Kauf- und Verkaufssignale für Gold und Silber mit zu traden!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Goldpreis zum Wochenschluss wieder fest 03 Nov 2018 18:28 #29741

Der abgebildete Wochenchart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Mitte 2015 bei einem letzten Kurs von $1.234,6.

Goldpreis im definierten Aufwärtstrend
Vor zwölf Wochen fiel der Goldpreis durch die psychologisch wichtige $1.200 Marke und erreichte ein neues Jahrestief bei 1.167,1, wie man im Chart sehen kann. In den darauf folgenden Wochen kam es zu einer leichten Kurserholung und der Gold-Future bewegte sich im wesentlichen seitwärts um die $1.200 Marke.

Vor vier Wochen kam es dann zu einem Ausbruch aus der Trading Range (Konsolidierung) der vorangegangenen Wochen und es liegt damit ein definierter Aufwärtstrend vor. Vor zwei Wochen wurde dann das 38,2 % Fibonacci-Korrekturniveau bei $1.244,4 erreicht, wie man im abgebildeten Wochenchart sehen kann.

Wochenkerze entwickelt sich als positive Korrekturkerze und Doji
In der vergangenen Woche wurde das Vorwochentief bei 1.222,8 unterschritten, womit der Aufwärtstrend korrigiert wurde. Zum Wochenschluss jedoch konnte der Goldpreis fast auf dem Wochenhoch schließen, was positiv zu werten ist. Der Wochenschlusskurs liegt fast auf dem Kursniveau der Wocheneröffnung, womit sich ein sogenannter „Doji“ entwickelt hat.

Fazit unserer Chartanalyse des Goldpreises
Aus Sicht des Wochencharts liegt ein definierter Aufwärtstrend vor. Ein weiter steigender Goldpreis ist wahrscheinlich, der bis zum nächsten Widerstand bei $1.238 bzw. $1.244,4 (38,2 % Fiboncci-Korrektur der Abwärtsbewegung vom Jahreshoch bis zum Jahrestief) führen kann. Auch eine Kurserholung bis zur Fibonacci 50 % Korrektur bei $1.268,3 ist durchaus möglich.

Das verhalten postive Chartbild würde erst bei Kursen unter 1.186 auf negativ drehen.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Karsten Kagels


>>> PS: Ich lade Sie herzlich ein meine Kauf- und Verkaufssignale mit zu traden!
Beste Grüße

Karsten Kagels
www.kagels-trading.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.