Aktienwissen für Fortgeschrittene

Hier kannst Du nachfolgend alles zum Thema Aktienwissen für Fortgeschrittene lesen.

Aktienindizes mittels ETFs handeln

  • Das Trading mit Finanzprodukten gilt häufig als riskant und gefährlich für das eigene Kapital. Insbesondere, wenn man nicht allzu viel Kapital hat und davon abhängig ist, ist das Trading durchaus ein riskantes Unterfangen. Genauso wie man Gewinne einfahren kann, kann man gleichzeitig auch Verluste einfahren. Dieses sollte jedem beim Handel mit Aktien, Wertpapieren oder sonstigen Finanzprodukten bewusst sein.

Ausländische Aktien in Deutschland handeln

  • Anleger entdecken zunehmend ausländische Aktien als ebenso spannendes wie lukratives Investment. Die Risiken halten sich dabei bei genauer Planung durchaus in Grenzen.
  • Aktien aus dem Ausland können nicht nur vor Ort, sondern vielfach (teils mit nur geringem Handelsvolumen) an deutschen Börsen getradet werden
  • Aktionäre müssen bei Wertpapieren aus dem Ausland besonders genau auf die Transaktionskosten achten, die an den verschiedenen Börsenplätzen anfallen.

Aktienhandel in den USA – gute Chancen, wenn Trader sich der Risiken bewusst sind

  • Als Teil der wichtigsten Wirtschaft weltweit stoßen Aktien aus den USA bei vielen deutschen Aktionäre auf Interesse. Um erfolgreich vorzugehen, müssen sich Händler besonders gut mit US-amerikanischen Richtlinien und Märkten auskennen.
  • Nicht nur an der US-Börse können Shares aus den USA getradet werden, auch der außerbörsliche Handel kann ertragreich sein für Anleger, die sich mit der Materie auskennen.
  • Bei den Gebühren für den Aktienhandel in den USA gilt: Augen auf, damit Trader eine genaue Vorstellung von den erhobenen Handelskosten bekommen.

Aktienhandel in Deutschland

  • Wie überall auf der Welt hat sich auch der Aktienhandel in Deutschland dank des digitalen Fortschritts innerhalb von etwa zwei Jahrzehnten massiv verändert. Anleger können heute ohne Hilfe einer Bank über Online-Broker fast rund um die Uhr und weltweit Aktien kaufen und verkaufen.
  • Broker im Internet bieten Händlern beim Aktienhandel in Deutschland oft besonders günstige Konditionen fürs Depot. Sie ermöglichen zudem nicht allein das Trading mit deutschen Wertpapieren, sondern zugleich mit internationalen Werten.
  • Mehr als 90 Prozent aller Transaktionen in Deutschland werden inzwischen über das elektronische Handelssystem Xetra der Frankfurter Börse abgewickelt.

KGV, KUV, PEG und andere Abkürzungen

  • Um die Hintergründe des Aktienhandels in vollem Umfang begreifen zu können, müssen Anleger ein Gespür für die gängigen Abkürzungen haben. Im Alltag an der Börse sorgen Kürzel für eine raschere Kommunikation, denn bekanntlich ist Zeit beim Aktienhandel bares Geld.
  • Viele Abkürzungen beziehen sich auf den Wert der gehandelten Wertpapiere, andere stehen stellvertretend für bestimmte Broker-Typen, Aufsichtsbehörden, Orderarten oder Derivatgeschäfte, die von Brokern auf Aktienbasis angeboten werden.