Welchen Nutzen hat Social Trading bei digitalen Optionen?

 

Wenig Zeit? Kurz-Zusammenfassung

  • Der Begriff „Social Trading“ bedeutet nichts anderes, als dass Trader binärer Optionen die Chancen haben, innerhalb der Community Trades anderer Händler zu kopieren oder deren Entscheidungen zumindest zu verfolgen.
  • Bieten Broker neben der Möglichkeit, zu folgen und zu kopieren, Gelegenheiten für den Gedankenaustausch zwischen Kunden, können gemeinsame Strategien entwickelt werden.
  • Social Trading kann als mögliche Ergänzung zum Handeln in Eigeninitiative verstanden werden. Anfänger haben somit die Gelegenheit, von erfahrenen Broker-Kunden zu lernen.

Social Trading

Ein Geschehen, mit dem sich immer mehr Händler auf dem Sektor der Finanzderivate befassen, spielt sich auf dem Gebiet des so genannten Social Tradings ab. Dahinter verbirgt sich – wie der Wortbestandteil „Social“ bereits ankündigt – die Möglichkeit, nicht nur auf sich allein gestellt traden zu können. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Gerade Anfänger haben über solche Angebote die Gelegenheit, vom Wissen anderer Händler zu profitieren. Denn genau darum geht es generell beim Social Trading für den Binärhandel. Bisher jedoch lassen nur wenige Broker diesen Ansatz für den Einsatz ihrer Binäre-Optionen-Software zu. Noch finden sich Trading-Modelle dieser Art weitgehend auf dem Gebiet des Devisenhandels, was nicht bedeutet, dass sich die Suche nach der Nadel im Heuhaufen nicht lohnen kann, also durch einen eingehenden Vergleich der Online-Broker. Dies eben, weil die Chancen gut stehen, drohende Verluste am Anfang abzuwenden, indem man Positionen anderer Trader nachbildet.

Soziales Handeln als Alternative, nicht als Zwang

Der Broker-Test zeigt hinsichtlich der Trading-Modelle nicht nur, dass lediglich wenige Betreiber Social Trading optional zur Verfügung stellen (denn natürlich gibt es niemals die Pflicht zur Verwendung). Zugleich erfahren Händler, dass die Software-Angebote in diesem Bereich recht unterschiedlich aussehen. Mancher Broker versteht unter „sozialem“ Binaries-Trading, dass man den Kunden regelmäßig die beliebtesten und erfolgreichsten Trades anderer Händler präsentiert. Im Einzelfall sind hierbei lediglich die fünf oder zehn meist gehandelten Optionen gelistet. Der Mehrwert für die Community hält sich allerdings erfahrungsgemäß eher in Grenzen. Dennoch können Einsteiger auf diesem Wege lernen, wie der Binärhandel insgesamt funktioniert und wie man Assets, Laufzeiten und Einsätze in sinnvoller Form zusammenstellt. Viele User setzen die Angebote als zusätzliches Lernmodell ein, vertrauen dabei aber eben nicht ständig auf diese Vorgehensweise. Beachten müssen Nutzer in spe, dass die Systeme kostenlos eingesetzt werden können – dies trifft bei den renommierten Anbieter aus dem Vergleich zu.

Vorteile des Social Tradings:

  • Kostenlose Erweiterung der Trading-Ausbildung
  • Teils regelmäßige Infos zu erfolgreichen Handelssignalen
  • Möglichkeit zum Gedankenaustausch innerhalb der Community
  • Broker-abhängig: Gelegenheit zur Umsatzsteigerung für kopierte Trader
  • Copytrading nicht nur für Anfänger interessant

Verständliche Trade-Darstellung muss garantiert sein

Weiterhin gibt es Trading-Systeme am Markt, bei denen die Broker schon ein gutes Stück weitergehen. So kann das „sozialisierte“ Handeln, wie es mancherorts genannt wird, eine ideale Ergänzung zum normalen Ausbildungsangebot mit Webinaren, Video-Tutorials und der persönlichen Beratung durch Experten werden. In einigen Fällen bieten Broker sogar die Möglichkeit zur Teilnahme an Präsenzveranstaltungen vor Ort unter professioneller Anleitung, um Fachwissen direkt zu vermitteln. Anfängern wird so ein praktischer Einstieg ohne hohes Verlustrisiko ermöglicht. Machbar wird das Social Trading erst durch die technischen Fortschritte, die auf den Handelsplattformen der Broker im Rahmen von Optimierungen zum Tragen kommen.

Dies zeigt sich umso mehr, wenn Händler nicht nur eine Liste erfolgreicher Trades zu verschiedenen Laufzeiten abrufen können. Geht das Nachempfinden nach dem Motto „Learning by Doing“ durch das Kopieren von Positionen mit einem Knopfdruck, fällt der Trading-Start umso leichter. Nicht ohne Grund nutzt mancher Binärhandels-Broker den Begriff „Copytrading“ – denn hier bilden Trader tatsächlich die Trades erfahrener Händler nach.

Schnelle Umsetzung erhöht die Erfolgschancen

Der Erfolg steht und fällt mit der Qualität des Social-Trading-Formats, auf das Broker setzen. In der Tat können Profi-Trader für Einsteiger eine Vorbildfunktion haben. Wichtig ist dabei, dass die gehandelten Optionen nachvollziehbar sind. Zugleich sollte das Kopieren möglichst rasch umgesetzt werden können, denn beim Handel digitaler Optionen geht es bekanntlich nicht selten um Sekunden, die über einen Gewinn oder Verlust entscheiden. Je kürzer die Transaktionswege, desto besser stehen die Chancen zu gewinnen. Positiv zu bewerten ist es aus Expertensicht, wenn Social Trader in Echtzeit über Aktivitäten der anderen Teilnehmer in Kenntnis gesetzt werden. Können zudem Statistiken zu möglichst vielen Vorbildern bezogen werden, vereinfacht dies die Analyse, inwieweit welcher Trader wirklich als Vorbild taugt. Charts zu anderen Tradern weisen auf die bisherige Handels-Historie hin und zeigen, ob es sich bei Gewinnen um Können oder Zufallstreffer handelt.

Seriosität durch Informationen zu kopierbaren Tradern

Abrufen können Trader teilweise auch Fakten zur Person (Avatar, Herkunft, Alter etc.), was noch mehr Transparenz beim Social Trading schafft. Zusätzlich besteht vielfach die Möglichkeit, auch Handelssignale von erfahrenen Tradern und Binaries-Profis in den Handel einzubinden. Dies dient nochmals der Profit-Steigerung, wenn die Indikatoren korrekt angewendet werden und die Analysen praxisnah erfolgen. Externe Social-Trading-Systeme können je nach Broker ergänzend verwendet werden, jedoch muss hier erst einmal die Kompatibilität mit der Trading-Plattform des Brokers gewährleistet bzw. geprüft werden. Entstehen durch die Installation Nebenkosten, müssen diese in einem angemessenen Verhältnis zu den wahrscheinlichen Renditen und Risiken stehen. Ein interessanter Aspekt des sozial orientierten Handelns ergibt sich, wenn Händler Informationen zu den Handelssignalen oder Trades ihrer „Lieblings-Trader“ beispielsweise im E-Mail-Abo ordern können. Diese Prozedur beschleunigt den Binärhandel mit sozialer Note nochmals spürbar. Kann mit anderen Tradern kommuniziert werden, können gemeinsame Strategien entwickelt oder Tipps und Tricks ausgetauscht werden.

Vorbild-Händler werden oft vom Broker belohnt

Und noch einen Vorteil kann das Social Trading in einigen Fällen bieten: Trader, die oft kopiert werden, können bei manchen Binäre-Optionen-Brokern mitverdienen an den Erfolgen ihrer „Folger“ oder „Follower“, wie die ihnen nacheifernden Kunden genannt werden. So sichern sich erfolgreiche Händler einen Bonus zu den Gewinnen aus den renditestarken Trades. Beherzigen müssen Nutzer des Copytradings aber immer wieder eine elementare Aussage: Eine Gewinn-Garantie ist auch Social Trading niemals. Eine Hilfe kann diese Handels-Alternative aber durchaus sein. Wie immer geht es um die gezielte Planung und ein individuell geeignetes Risikomanagement. Nicht jede erfolgreiche Position eines Profi-Investors eignet sich zur Nachbildung durch Anfänger, die schlicht mit einem weitaus kleineren Budget haushalten müssen.

Nemack

Mein Fazit

Noch gibt es nicht allzu viele Binäre-Optionen-Broker, auf deren Handelsplattformen sich Trader dem immer beliebteren Social Trading – also dem Handel mit sozialen Komponenten – widmen können. Dass es Angebote dieser Art immer häufiger und meist gebührenfrei gibt, lässt sich damit erklären, dass Interesse und Bedarf auf Kundenseite zunehmend wachsen. Dies zurecht, denn nicht nur „Copytrader“ können für sich einen Nutzen aus der Sache ziehen, indem sie gewinnbringend Trades anderer kopieren und mit anderen Händlern über die Plattform kommunizieren. Auch die kopierten User haben oft etwas von den Angeboten. Denn in vielen Fällen erhalten sie einen Bonus, der in der Regel mit der Zahl der kopierten Trades steigt. Insbesondere für Einsteiger kann Social Trading eine Starthilfe darstellen, deren Nutzen niemals unterschätzt werden sollte – zumal über die bei vielen Social-Trading-Brokern vorgesehene Kommentarfunktion ausreichend Raum für den regen Gedankenaustausch geboten wird. Gemeinsam mit der Community können Händler oft besonders rentabel mit Binaries traden.

Autor: RP