×

Achtung:

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 842

Die Handelszeiten über Binäre-Optionen-Software

 

Wenig Zeit? Kurz-Zusammenfassung

  • Die Handelszeiten definieren beim Binärhandel, innerhalb welcher Zeitfenster Händler Trades über ihren Broker ausführen können. Teilweise wirken sich die Orderarten auf die geltenden Handelszeiten aus, auch sind Underlying Assets unter Umständen nur zu bestimmten Zeiten handelbar.
  • Handelszeiten und Markt-Öffnungszeiten sind nicht in allen Fällen identisch, denn mancher Broker erlaubt den Handel auch außerhalb der normalen Börsen- und Handelsplatz-Zeiten.
  • Der Handel am bzw. übers Wochenende gilt als besonders riskant, kann aber zudem sehr gute Gewinnchancen bieten.

handelszeiten binaere optionenZunächst einmal kann gesagt werden, dass sich viele der Online-Broker für den Binärhandel in ihrer Angebotsstruktur ähneln. Dies betrifft vor allem die handelbaren Assets und die Handelsarten, wenngleich beispielsweise der Handel mit Call- und Put-Optionen je nach Anbieter unter einem anderen Namen offeriert wird. Bei den Mindestanforderungen für den Handelsstart und den möglichen Laufzeiten zeigen sich oft bereits erste Unterschiede. Abweichende Werte finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Broker ebenso im Bereich der Handelszeiten. Hier geht es um die Zeiträume, innerhalb derer Händler über ihre Broker und die Handelsplattformen Trades ausführen lassen können. Auf der anderen Seite kann der Terminus der Binaries-Handelszeiten auch Bezug dazu nehmen, wann die verschiedenen nationalen und internationalen Märkte, von denen die Kurse der gehandelten Basiswerte stammen, ihre Pforten geöffnet haben.

Mobile Trading erlaubt Handel zu (fast) jeder Zeit

Eine gute Nachricht vorab: Auch wenn die meisten Broker zeitweise im Wochenverlauf das Trading aussetzen, haben Händler doch zumeist jederzeit Zugriff auf ihre Handelskonten. Und dies ist schon deshalb wichtig, weil gerade beim automatisierten Handel nachträgliche Anpassungen geplanter Trades erforderlich sein können, sollte sich die Marktlage überraschend ändern. Daneben können offene Positionen eingesehen und bei mancher Binäre-Optionen-Software bei Be-darf Anpassungen über Extra-Funktionen vorgenommen werden. Die Internationalisierung des Handels – auch und gerade auf dem Gebiet der digitalen Optionen – hat im Interesse der Trader zu einer Ausweitung der Handelszeiten geführt. Zugleich entwickelte sich mit dem so genannten Mobile Trading ein moderner flexibler Ansatz, um nicht nur zeitlich, sondern im gleichen Maße räumlich ungebunden traden zu können. Parallel zu dieser Entwicklung wachsen die Märkte immer schneller und enger zusammen, was dazu führt, das Händler möglichst organisiert vorgehen und gut über das Thema des Binärhandels informiert sein müssen.

Wann kann ich binäre Optionen eigentlich handeln?

In diesem Zusammenhang landet man zwangsläufig beim Hinweis, wie wichtig die Lektüre der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Kunden ist. Zwar können Trader ohne Frage nach und nach in Erfahrung bringen, zu welchen Zeiten die internationalen Handelsplätze den Handel erlauben. Letztlich aber gibt es so viele börsliche und außerbörsliche Handelsplätze, dass der Aufwand normale Anleger wohl überfordern würde. Die Mehrheit der Binäroptions-Broker stellt im Interesse ihrer Kunden eine vollständige Liste der Handelszeiten zusammen. Dazu gehören in der Regel auch Informationen zu Feiertagen, die Einfluss auf die Öffnungszeiten haben können. Teils bleiben vor allem die Börsen an wichtigen (nationalen) Feiertagen gänzlich geschlossen, in anderen Fällen ist das Trading nur eingeschränkt möglich.

Exotische Basiswerte oft nur zeitlich eingeschränkt handelbar

Solche Fakten müssen Händler kennen, um daraus entsprechende Entscheidungen ableiten zu können. Neben der allgemeingültigen Festlegung der Handelszeiten müssen Nutzer des Binäre-Optionen-Vergleichs bei den oft zahlreichen Underlying Assets weiter in die Materie eintauchen, denn oft kann nicht jeder Basiswert jederzeit getradet werden. Oft sind es vor allem die exotischeren Vermögenswerte, die nur zu bestimmten Handelszeiten fürs Trading infrage kommen. In einigen Fällen sind Basiswerte beim Broker nur in Zeitfenstern von wenigen Stunden handelbar. Gibt es die Assets zu-dem nur an bestimmten ausländischen Handelsplätzen, muss häufig die Zeitumstellung berücksichtigt werden. Diese Rechenarbeit erledigen aber meist die Binaries-Broker für ihre Kunden.

Trading über das, aber nicht am Wochenende?

Der eigene Tagesablauf wirkt sich natürlich ebenfalls darauf aus, zu welchen Handelszeiten Trader aktiv werden können. An diesem Punkt zeigt sich der wichtigste Vorteil des zunehmend von Brokern angebotenen Mobile Tradings per Tablet PC oder Smartphone. Denn so sind Händler viel flexibler als früher und nicht mehr auf den stationären Rechner an-gewiesen, um Positionen zu eröffnen oder bestehende Aufträge durch den nachträglichen Einsatz von Extra-Funktionen an neue Marktsituationen anzupassen – auch beispielsweise durch den vorzeitigen Optionsverkauf („Sell Order“-Funktion). Rund um die Uhr können Trader zwar auch mobil nicht handeln, dennoch erweitern sie durch die passende App fürs eigene mobile Endgerät ihren zeitlichen Horizont.
Angebote für den „Wochenendhandel“ bedeuten dabei wider Erwarten nicht, dass Trades in der Zeit von Freitagabend bis Montagmorgen ausgeführt werden können. Vielmehr geht es darum, dass riskante Positionen über die geltenden Handelszeiten des Brokers hinaus aufrechterhalten werden. Niemals verwechseln sollten Trader die Handelszeiten mit den Verfallszeiten: Der Verfallszeitpunkt bezieht sich auf die Laufzeiten der gehandelten Optionen und somit nur be-dingt auf die Handelszeiten. Befassen müssen sich Broker-Kunden mit diesem Thema natürlich, weil sie wissen müssen, welche Laufzeiten welcher Anbieter aus dem Test fürs Trading zur Verfügung stellt.

Nemack

Mein Fazit

Trader müssen die Handelszeiten ihrer Broker kennen, um zu erfahren, welchen zeitlichen Spielraum sie beim Trading binärer Optionen ausschöpfen können. Gerade Anleger, die eine sehr genaue Vorstellung von ihren bevorzugten Vermögenswerten haben, müssen genau hinsehen im Broker-Test, auch weil sich die Handelsarten in vielen Fällen auf die Handelszeiten auswirken. Flexibilität im Alltag schaffen die modernen Angebote für das Mobile Trading, weil Händler so nicht mehr nur von zuhause bzw. vom Computer aus aktiv werden können. Die Öffnungszeiten der internationalen und nationalen Handelsplätze bedeuten nicht generell, dass Trader die dort gehandelten Werte auch durchgehend über ihren Broker handeln können. Nicht verwechseln sollten Binäre-Optionen-Händler außerdem die Handelszeiten mit den Service-Zeiten, zu denen der Support der Broker erreichbar ist.