Automatisches Handeln mit digitalen Optionen

 

Wenig Zeit? Kurz-Zusammenfassung

  • Automatisches Handeln ist nicht nur, aber eben auch für Trader interessant, die günstige Gelegenheiten an Märkten nutzen möchten, ohne ständig selbst die Bedingungen analysieren zu müssen.
  • Handelssignale dienen den Systemen zur Marktbewertung, um dann bei geeigneten Kursentwicklungen bei vom Händler festgelegten Basiswerten Trades auszuführen.
  • Händler können beim automatischen Trading vielfach dennoch manuell Einfluss auf Orders nehmen, um veränderte Ziele zu berücksichtigen.

Es ist zwar für viele Trader die Idealvorstellung, rund um die Uhr handeln zu können, und zumindest theoretisch macht dies mancher Broker möglich. So kommen mittlerweile nicht nur Handelsarten zum Einsatz, die werktags genutzt wer-den können. Der Wochenendhandel kann bei fraglos hohen Risiken ebenfalls stattliche Rendite-Gelegenheiten bergen. Doch wer außer echten Profi-Tradern hat schon in jeder Situation die Möglichkeiten und vor allem ausreichend viel Zeit, um den Spielraum vollständig ausschöpfen zu können? Neben der normalen Arbeit fehlt vielen Händlern schlicht-weg die Zeit, um kurzfristig auf günstige Entwicklungen zu reagieren. Genau hier kann automatisches Trading ein optimales Hilfsmittel sein, selbst in Abwesenheit Geld mit binären Optionen zu verdienen. Ganz ohne Risiko ist selbst-verständlich auch dieser Ansatz nicht.

System-Trading arbeitet ohne Emotionen und effizient

Jedoch ist dieser Weg schon insofern für den Binaries-Handel gut geeignet, weil Trading-Systeme im automatisierten Modus vollkommen emotionslos vorgehen, während Händler vor allem aus überraschenden Verlusten oft falsche Schlüsse ziehen und vorschnell neue Trades eröffnen. Faktisch gibt es etliche Trading-Ansätze, bei denen Nutzer der Systeme nicht nur voll-, sondern ebenso gut halbautomatisch vorgehen können. Der Vorteil besteht darin, dass Händler die Möglichkeit zur Einflussnahme auf bestehende Positionen haben. Anders formuliert: Händler installieren in den Automatik-Systemen eine mehr oder weniger große Auswahl von Parametern, auf deren Basis die Systeme beim Broker automatisch Transaktionen ausführen, sobald sie die gewünschten Rahmenbedingungen an den Märkten erkennen.
Die Ausführung geht wesentlich rascher vonstatten als in Fällen, in denen Trader selbst erst eine Analyse vornehmen müssen. Gerade beim Kurzfrist-Handel also kann automatisches Handeln mit digitalen Optionen seine Stärken entfalten.

Mischung aus manuellem und automatischem Trading möglich

„Halbautomatisch“ bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Händler trotzdem manuell eingreifen können – zum Bei-spiel, wenn sich ihre Interessen kurzfristig geändert haben sollten. Ergeben sich an anderer Stelle unerwartet Chancen, ist dieser Ansatz durchaus lohnend. Gerade weil viele Trader sowohl die Vorzüge des manuellen wie des automatischen Tradings zu schätzen wissen, setzen etliche Broker auf diese Kombinations-Möglichkeit. Automatisches Trading nützt in weiten Teilen jenen Händlern, die nicht von Berufs wegen mit binären Optionen handeln, sondern nur in der Freizeit die nötige Ruhe für die eigenständige Marktanalyse finden. Dies wenngleich auch professionelle Trader ihrerseits einen Nutzen aus dem automatischen Handel ziehen können, beispielsweise wenn sie phasenweise einmal nicht die Zeit für zeitnahe Trades finden. Auch hier ist die extrem schnelle Ausführung der Grund für die Bevorzugung. Je kürzer die an-gestrebten Laufzeiten und je akuter die Kursveränderungen sind (insbesondere am extrem volatilen Devisenmarkt!), des-to zügiger muss die Trade-Umsetzung erfolgen, bevor die positiven Akzente wieder verschwunden sind.

Gerade zum Wochenstart sind manuelle Trades oft schwierig

Selbst Händler, die das Mobile Trading lieben, können im automatisierten Handel gute Ergebnisse erreichen. In Phasen, in denen man keine Zeit findet, um eigenständig nach Chancen an den Märkten zu suchen, können automatische Trades Vorteile bieten. Zugleich zeigt sich ein sehr wichtiges Argument für den automatischen Handel erst in Verbindung mit den Handelszeiten. Übers Wochenende können wichtige Nachrichten (meist aus der Wirtschaft oder der Politik) frühzeitig zu Kursänderungen gegenüber dem Schlusskurs der vergangenen Handelswoche führen. Auf diese Veränderungen manuell zu reagieren, fällt gerade Anfängern oft schwer. Systeme hingegen eröffnen oder schließen Positionen in Bruch-teilen einer Sekunde zum Start der neuen Handelswoche, sofern die Lage am Markt den vorinstallierten Trading-Kriterien entspricht. Die Binaries-Handelsplattformen beinhalten in der Regel eine gewisse Auswahl an Handelsindikatoren, die beim automatischen Handel verwendet werden können. So können Trader den automatisierten Handel eine Weile lang testen, bevor sie zusätzliche Hilfsmittel von außen benötigen.

Offensichtliche Vorteile bei allen Laufzeiten und Handelsarten

Im Trading-Alltag erweist sich der Mix aus dem emotionslosen automatischen Trading und dem manuellen Handel oft als gewinnbringender Weg. Manchmal ist das Vertrauen in das Bauchgefühl sinnvoll, vor allem erfahrene Trader können so über Automatik-Systeme hinaus mitunter hohe Renditen realisieren. Zumal: Vollkommen frei von Emotionen ist der Automatik-Handel ja eigentlich nicht, wenn die Anleger hier selbständig die Handelsbedingungen ansetzen, statt auf die der Plattform eigenen Indikatoren und Strategien in Charts zu vertrauen. Automatisches Handeln kann ebenso kurz- wie langfristig gelingen. Allerdings sollten Händler immer wieder die geltenden Parameter hinterfragen, vor allem bei lan-gen Laufzeiten, denn hier können sich die Marktbedingungen über Wochen oder gar Monate eben doch deutlich verändern. Das gleichzeitige Vertrauen auf manuelles und automatisches Handeln mit Verwendung so genannter „Robots“ schafft Spielraum für die Entfaltung.

Der zeitliche und technische Umfang entscheidet über den Nutzen

Allerdings sollten Anhänger des automatischen Tradings schon beim Broker-Vergleich auf diesen Punkt achten. Nicht nur, weil Broker oft unterschiedliche und unterschiedlich gute Systeme einsetzen. Auch die Frage nach etwaigen Gebühren für den automatisierten Handel muss im Vergleich aufgegriffen werden, um die Handelskosten so gering wie möglich zu halten. Das Automatik-Trading soll nicht nur am PC gelingen, sondern ebenso von unterwegs? Dieser Wunsch macht die Angebots-Analyse noch wichtiger. Denn in diesem Fall muss auch das jeweilige Mobile Trading für Smart-phones und Tablet PCs einen Zugang zum automatischen Handelsmodell gewähren. Je mehr zeitlichen Spielraum Broker ihren Kunden bieten und je mehr Handelsarten und Basiswerte zur Verfügung stehen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Händler dann bald den Broker finden, dem sie beim automatisierten Trading auf Dauer die Treue halten – dank umfangreicher Portfolios und günstiger Konditionen, die den erreichten Gewinn nur in überschaubarer Weise schmälern.

Nemack

Mein Fazit

Automatisiert mit Binäroptionen zu handeln, erweist sich nicht nur in puncto Bequemlichkeit als vorteilhaft. Denn tat-sächlich zeigt die Lektüre der Angebote, dass Trader in diesem Bereich keineswegs von der Pflicht zur Analyse entbunden sind. Die Handelsarten, Basiswerte und vor allem die Handelsindikatoren, die vom Automatik-Trading-System als Basis der Marktauswertung genutzt werden, legen Händler auch hierbei selbst fest. In jedem Fall kann automatisches Handeln mit digitalen Optionen nützlich sein, wenn Trader zwar an günstigen Marktentwicklungen teilhaben möchten, aber nicht ständig auf eigene Faust analysieren möchten oder können, wo Chancen lauern. Eingreifen können Trader beim automatisierten Handel bei den meisten Brokern dennoch, um Positionen vorzeitig zu schließen oder parallel von Hand weitere Trades auf den Weg zu bringen.

Autor: RP