×

Achtung:

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 842

MetaTrader für den Forex-Handel

 

Wenig Zeit? Kurz-Zusammenfassung

  • Die Trading-Software MetaTrader gehört zurecht zu den meist genutzten Tools im Forex-Trading. Über die Software können Händler vielfältige Extra-Funktionen einsetzen und zusätzliche externe Features wie Strategien und Handelsindikatoren installieren
  • Sowohl die Version MT4 als auch ihr Nachfolger MT5 erlauben die Individualisierung und Entwicklung eigener Signale und Skripte für den Devisenhandel. Die Übernahme von einer Version zur anderen ist jedoch zumeist nicht vorgesehen, so dass neue Programmierungen vonnöten sind
  • Schon im Grundformat bieten die MetaTrader-Varianten nützliche Grundlagen für den Devisenhandel. Nicht nur Anfänger können auf diesem Wege in fast allen Umgebungen sinnvolle Handels-Entscheidungen treffen. Immer vorausgesetzt, die Trader wissen um die eigenen Ziele und Wünsche beim Währungshandel

metatrader fuer den forexhandelUm den optimalen Forex-Broker finden zu können, benötigen Trader wenigstens eine Vorstellung davon, was ein Broker überhaupt bieten sollte, damit die nötige Grundlage für den FX-Handel gelegt werden kann. Eine gut funktionierende und vor allem verständliche und zuverlässige Handelsplattform sollte in jedem Fall gegeben sein, damit ein Anbieter im Broker-Vergleich in die engere Auswahl kommen kann. Dies ist ohne Frage nicht das einzige, aber doch eines der wichtigsten Auswahlkriterien. Kosten sollte die Handelsumgebung dabei möglichst nicht verursachen, denn jede Art von Nebenkosten wirkt sich negativ auf die Rendite aus. Zumal werden Gebühren natürlich auch erhoben, wenn Positionen aus dem Geld enden, also Verluste verbucht werden.

Die Handelssoftware MetaTrader gehört zurecht zu den bekannten Umgebungen, über die nicht nur FX-Trader, sondern gleichermaßen auch CFD-Händler nach rascher Einarbeitung aktiv werden können – ob nun mit dem MT4 oder MT5. Beide Versionen des MetaTraders erlauben zudem das Installieren vieler Extras, etwa zu Handelssignalen.

Optionen zur individuellen Ausgestaltung der Plattform

Auch können Trader selbst Skripte als kleine Programme erstellen, um so mit einer eigenen Forex-Strategie vorzugehen. Doch fangen wir ganz am Anfang an, also bei den Basics des MetaTrader-Modells und seiner Geschichte. Der Anbieter MetaQuotes Software Corp. aus Russland brachte die kostenlose Trading-Software bereits im Jahr 2005 auf den Markt. Schnell entwickelte sich das Produkt – nicht zuletzt wegen der eigenständigen Skriptsprache – zu einem begehrten Instrument für den Handel, auf das heute viele der erfolgreichsten Forex-Broker und CFD-Anbieter vertrauen. Dies insbesondere wegen der vorbildlichen Flexibilität, die sie ihren Kunden mit dem MT4 – so die Kurzform des MetaTrader 4 – bieten können. Seit dem Jahr 2011 gibt es daneben den MetaTrader 5. Diese Neuentwicklung ist eher als Alternative denn als Fortführung des Vorgängers zu verstehen, der weiterhin viel genutzt wird.

MT4 und MT5: Basisausstattung bereits sehr effizient

Dies ist für Trader bei der Forex-Handel-Erklärung von Bedeutung, weil viele installierte Features nicht von der einen zur anderen Version der elektronischen Handelsplattform übertragen werden können. Der MT5 setzt sich zunehmend durch, was aber nicht bedeutet, dass das MT4-Angebot ausrangiert wird. Broker wie der Münchener Anbieter QTrade etwa erlauben Anlegern den CFD- und FX-Handel über beide Plattformen und setzen anfangs auch auf kostenlose Demokonten, um Kunden den Einstieg einfach und risikofrei zu ermöglichen. Im direkten Vergleich von MT4 und MT5 zeigt sich, dass die neuere Version vor allem schneller arbeitet und zugleich im Normalfall – dies hängt teilweise vom jeweiligen Broker-Angebot ab – eine größere Palette von Handelswerten aus den Bereichen FX, CFD und Futures zugänglich macht. Die hohe Funktionalität beider Plattformen hat sie über die Jahre zur ersten und besten Wahl für viele Trader gemacht, denen es beim Forex Trading nicht nur um die richtigen Devisen, sondern um kurze Ausführungszeiten geht.

Plattform führt Positionen laut Broker-Vergleich zügig aus

Tempo ist ein unerlässlicher Faktor für alle, die Anhänger des so genannten Daytrading sind und Positionen maximal über einige Stunden, oft aber nur Minuten über Anbieter aus dem Forex-Broker-Test halten möchten. Hier kann Zeit sprichwörtlich bares Geld bedeuten. Braucht die Ausführung zu lange, drehen sich günstige Gelegenheiten schlimmstenfalls ins genaue Gegenteil um. Ein weiterer Vorteil der Software ist in ihrer Kompaktheit zu sehen: Viel Platz nehmen die Programme auf dem Endgerät nicht ein. Dies macht den MetaTrader für den Forex-Handel gerade auch im mobilen Kontext zu einem interessanten Modell, auch für den Handel mit einer flexiblen Forex-Strategie, die eine schnelle Umsetzung auf dem weltweiten Devisenmarkt erforderlich macht. Mobile Trading liegt im Trend. Zumindest für die Betriebssysteme Android von Google und iOS von Apple bieten Broker mobile Apps an, die vom Smartphone oder Tablet PC als ebenfalls kostenloser Zugang zur Handelsoberfläche genutzt werden können.

Extrafunktionen erweitern den Trading-Horizont

Vielfach können Trader problemlos sogar mehrere Konten über MT-Terminals bedienen, um dafür nicht auf unterschiedliche Geräte zugreifen zu müssen. Neben vorinstallierten Programmen für den automatisierten Handel (Expert Advisors oder kurz „EAs“) können über die Programmiersprache MQL4 auch ohne weitreichende Kenntnisse der Thematik eigene Skripte und Indikatoren designt werden. Verfügbar sind beim MT4 und MT5 je nach Anbieter diverse Analyse-Tools sowie Extra-Funktionen für das Einstellen von Features wie „Stop-Loss“- oder „Take-Profit“-Orders über die Handelsplattform. In vielen Fällen erlauben die MetaTrader-Versionen zudem den Handel mit Micro Lots oder das Teilschließen bestehender Positionen. Beide Punkte sind nicht nur für Anfänger beim Forex Trading wichtige Bestandteile des Money- und Risikomanagements. Und mit diesem Management steht und fällt der Erfolg beim Handel mit Devisen, weshalb dieser Aspekt in keiner professionellen Forex-Handel-Erklärung fehlen darf.

Trading-Erklärungen zum MetaTrader erleichtern den Einstieg

Günstig wirkt es sich aus, wenn der Forex-Broker-Vergleich zeigt, dass ein Anbieter rund um die MetaTrader-Offerten auch Video Tutorials, Webinare oder andere Hilfestellungen anbietet. Dabei muss auch und gerade der Handel mit Hebelwirkung thematisiert werden. Am besten fallen Angebote aus, bei denen der MetaTrader für den Forex-Handel mit einem sehr variablen Hebel verwendet werden kann. So kann jeder Trader das für sich ideale Risiko und Rendite-Ziel einstellen. Können beide Metaquotes-Plattformen – also MT4 und MT5 – nebeneinander für das Traden mit einer geeigneten Strategie eingesetzt werden, haben Händler vielleicht genau das gefunden, was der beste Online-Broker für sie bieten sollte. Dass Sie als Anleger im ersten Schritt den Forex-Handel lernen und kennenlernen müssen, versteht sich von selbst. Denn erst dann werden Sie Erfolge erreichen, die nicht allein einem glücklichen Händchen zu verdanken sind.

Je mehr Hilfestellungen Online-Broker diesbezüglich zur Verfügung stellen, desto besser fallen die persönlichen Erfahrungen von Forex-Brokern aus. Den Handel mit Devisen über die MetaTrader-Plattformen erarbeitet man sich nicht in Minutenschnelle. Nimmt man sich aber die Zeit, um Schritt für Schritt voranzukommen, erschließen sich die vielfältigen Funktionen durchaus zügig, um Ihren FX-Horizont allmählich erweitern können.

sebastianhell1

Mein Fazit

Nicht ohne Grund ist die Handelsplattform MetaTrader in ihren beiden Ausführungen MT4 und MT5 bei vielen Anbietern aus dem Online-Broker-Test anzutreffen. Die Plattform erweist sich beim Handel mit Devisen und Differenzkontrakten bereits in der jeweiligen Grundausstattung als sehr Trader-freundlich und leicht verständlich. Die Möglichkeiten, weitere Indikatoren aus themenbezogenen Portalen zu installieren oder eigene Skripte und Handelssignale zu programmieren, sprechen ebenfalls für die Anreize, die der MetaTrader bieten kann. Natürlich sollte ein optimaler Forex-Broker neben der sehr funktionalen Plattform auch generell transparente Konditionen und einen guten Support bieten. Für fortgeschrittene Händler aber können MT4 und MT5 durchaus ein Auswahlkriterium sein, wenn mehrere Online-Broker ansonsten ähnliche Gebührenmodelle und eine vergleichbare Auswahl handelbarer Währungspaare offerieren.